Hülseberg

Stadt Osterholz-Scharmbeck

Helga Kanning: Eine Institition verlässt die Sport-Gemeinschaft

Über 25 Jahre lenkte, stabilisierte und formte Übungsleiterin Helga Kanning den Turnbetrieb in der Sport-Gemeinschaft Hülseberg. Angefangen mit der Damengymnastik 1989 entwickelte sich eine Beziehung mit Helga Kanning, die sie zum festen Bestandteil der Turnsparte machte. Im Jubiläumsjahr 2001 war es daher nicht verwunderlich, dass SGH-Vorsitzender Klaus Sass sie als Glücksfall für den Verein bezeichnete. Zu diesem Zeitpunkt hatte Helga Kanning auch schon das Männerturnen übernommen und machte sozusagen "den Hülsebergern Beine". "Ihre Begeisterung an Gymnastik, Tanz und Musik übertrug sich schnell auf alle Beteiligten und sorgte an jedem Dienstag und Donnerstag bei den Turnern für einen fröhlichen Tagesabschluss" so Klaus Sass dieser Tage mit wehmütiger Stimme. Helga Kanning verlässt gemeinsam mit ihrem Ehemann Wolfgang den langjährigen Wohnsitz Hambergen, um in Schleswig-Holstein das Rentnerleben nach Jahrzehnten Kreissparkasse und Sportverein zu genießen. Im Rahmen des Turnbetriebes überreichte SGH-Vorstandsmitglied Sylvia Finken ein Abschiedsgeschenk an Helga Kanning.