Hülseberg

Stadt Osterholz-Scharmbeck

Städtische Ehrung für Sylvia Finken und Holger Joost

Die Stadt Osterholz-Scharmbeck hatte wieder fast 100 ehrenamtlich Tätige aus vielen Bereichen zum Tag des Ehrenamtes in den Ratssaal eingeladen. Darunter auf Vorschlag von Ortsvorsteher Klaus Sass auch die beiden Hülseberger Sylvia Finken und Holger Joost. Bevor Bürgermeister Torsten Rohde in einer längeren Ausführung aufs Ehrenamt einging und auch den Bogen zu den Flüchtlingen in der Stadt zog, machte stellvertretender Bürgermeister Klaus in seiner Begrüßung der Ehrenamtlichen deutlich, dass jede Stadt Menschen braucht, die bereit sind, die ehrenamtlichen Aufgaben zu übernehmen. Ohne die Ehrenamtlichen so Sass weiter, könnten die inneren Strukturen in den Vereinen und in anderen Organisationsformen nicht aufrecht erhalten werden. Sie sind wie der Igel im gleichnamigen Märchen "Der Hase und der Igel" verglich Klaus Sass die Anwesenden, sie sind immer schon da, wenn man selbst ankommt. Sie sind immer eine Nasenlänge voraus und immer am richtigen Ort, nämlich genau dort, wo sie und ihre tolle Einsatzbereitschaft ganz dringend gebraucht werden.

Sylvia Finken ist seit einigen Jahren nicht nur 2. Vorsitzende in der Sport-Gemeinschaft Hülseberg, sie ist auch Übungsleiterin beim Kinderturnen.Daneben ist sie  Mitorganisatorin des "Lebendigen Adventskalenders" in der Ortschaft.

Holger Joost ist aktiver Feuerwehrmann, Mitglied im Ortskommando und für die Feuerwehr auch sonst "Feuer und Flamme". Im Hülseberger Erntefestkomitee wirkt er zudem als 2. Vorsitzender mit.

Aus den Händen des stellvertretenden Bürgermeisters, ihres Ortsvorstehers Klaus Sass, erhielten die beiden passenderweise ihre Ehrennadel und ein Dankesschreiben von Torsten Rohde.

Mit einem gemeinsamen Essen, von Vincents Hofcafe aus Pennigbüttel hervorragend zubereitet, und dem Beiprogramm mit "Bella Mare und die Beach Boys" sowie "Pago Balke" endete ein schöner Tag für die Ehrenamtlichen in der Stadt Osterholz-Scharmbeck.