Hülseberg

Stadt Osterholz-Scharmbeck

Schwieriger Einsatz für die Hülseberger Ortsfeuerwehr - ein Toter bei Verkehrsunfall

Als die Kameraden der Hülseberger Ortsfeuerwehr gestern morgen kurz vor 9.00 Uhr durch Sirenenalarm zum Gerätehaus gerufen wurden, da wussten die Männer um Brandmeister Michael Dirschauer und seinem Stellvertreter Markus Kieselhorst noch nicht, welch schrecklicher Anblick sie auf Höhe der Sandgrubenzufahrt Siedenburg erwarten sollte. Ein 72jähriger Autofahrer war mit seinem PKW aus Richtung Garlstedt kommend von der Fahrbahn abgekommen und voraussichtlich hoher Geschwindigkeit frontal gegen einen Straßenbaum geprallt. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle und mußte mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Unsere Feuerwehrkameraden investieren im Laufe eines Jahres ungezählte Stunden, sei es im Rahmen der Ausbildung, bei Übungen aber letztlich auch bei Einsätzen, um Leben und Gesundheit sowie Sachwerte unserer Bürger zu schützen. Dem gebührt gerade in der heutigen Zeit, in dem das ehrenamtliche Engagement nicht mehr so selbstverständlich ist, ein ganz besonderes Dankeschön.

Mögen die Kameraden den sonntäglichen Einsatz schnell und ohne Schaden verarbeiten. (ksa)