Hülseberg

Stadt Osterholz-Scharmbeck

Gedenkfeier am Volkstrauertag

"Frieden und Freiheit, das sind die Grundlagen jeder menschenwürdigen Existenz." Mit diesem Wort von Konrad Adenauer, dem ersten Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, begrüßte Ortsvorsteher Klaus Sass die Teilnehmer der Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Hülseberg. Er dankte den leider nur wenigen Einwohnern, dass sie zum Friedhof gekommen waren, um den vielen Frauen, Männer und Kinder aus unserem Land und vielen anderen Ländern zu gedenken, die Opfer von Krieg und Gewalt geworden sind.

Uns führt heute die Trauer zusammen, verbunden mit dem Bestreben, die Opfer vor dem Vergessen zu bewahren, so Klaus Sass weiter. Denn wenn niemand mehr an sie denkt, dann sind sie endgültig tot, dann kann ihr Schicksal keinem mehr etwas sagen. Hülsebergs Ortsvorsteher machte deutlich: "Der Volkstrauertag setzt hier ein Zeichen, ein richtiges und wichtiges Zeichen. Und deshalb kommt Gedenktagen wie dem Volkstrauertag nach wie vor ein hoher Stellenwert zu."

Als Symbol für dieses Gedenken legten Klaus Sass sowie die Kameraden der Ortsfeuerwehr, Michael Dirschauer, Fabian Kieselhorst und Markus Kieselhorst, einen Kranz zu diesem Anlass nieder.