Hülseberg

Stadt Osterholz-Scharmbeck

Frauenpower bem Hülseberger Spieleabend - Steffi Helfers und Astrid Sczypka gewinnen

Das hatte es in der langjährigen Geschichte des Hülseberger Spieleabends auch noch nicht gegeben. Zum erstenmal gab es beim Skat und beim Mau-Mau zwei Siegerinnen. Beim 32. Skatturnier bzw. 24. Mau-Mau-Turnier um Pokale und Fleischpreise im Dorfgemeinschaftshaus setzten sich Stefanie Helfers (Skat) und Astrid Sczypka (Mau-Mau) gegen die siegverwöhnte Männermacht durch. Dabei wollte Helfers, Vorsitzende des Erntefestkomitees, eigentlich kurz vor Spielbeginn noch zum Mau-Mau wechseln. Und so nahm die Überraschung dann ihren Lauf.
 
Organisatorin Elke Speckmann hatte ihre Veranstaltung mit 35 Teilnehmern gewohnt gut im Griff und konnte alsbald nach Abschluss der 3 Spielrunden zur Siegerehrung rufen. Bei den „reizenden Gesellen“ gab es dieses Jahr eine Siegerin. Stefanie Helfers setzte sich mit 472 Punkten vor Bernd Wallraff, dem letztjährigen Zweitplatzierten mit 466 Punkten und  Joachim Leefmann mit 411 Punkten an die Spitze und konnte dafür neben dem Wanderpokal auch gleich noch diverse kg Kasslerfleisch mit nach Hause nehmen. Mit 384 „Miesen“ erhielt Lothar Thiem den ausgesetzten Trostpreis.
 
Bei den Mau-Mau-Spielern lief diesesmal Astrid Sczypka zu Höchstform auf. Reichte es für sie in der Vergangenheit immer Mal zu einem vorderen Platz, klappte es nun mit dem Überraschungserfolg auf Platz 1 mit 1146 Minuspunkten. Dahinter folgte mit 1178 Punkten Christina Huber und Julia Kupfer (1186). Auch hier gab es reichlich Kasslerfleisch. Der Trostpreis ging hier an Heike Meyerhoff (1934 Minuspunkte).
 
Die vom Erntefestkomitee ausgesetzten Sonderpreise gingen an Claus Speckmann und Jens Schnaars.
 
Für das Jubiläumsturnier beim Mau-Mau im nächsten Jahr hofft Organisatorin Elke Speckmann auf eine noch größere Beteiligung aus der Ortschaft und aus den örtlichen Vereinen. Schließlich kommen gerade bei einer solchen Veranstaltung, so Speckmann,  die zwischenmenschlichen Gespräche nicht zu kurz.