Hülseberg

Stadt Osterholz-Scharmbeck

Flüchtlinge aus dem Haus der Kulturen verschönern Hülseberg - Pflanzaktion mit Bernhard Rieder

Bernhard Rieder ist ein umtriebiger Hülseberger Bürger. Wenn Hilfe benötigt wird, ist er zur Stelle. Besonders angetan hat es  ihn die Flüchtlingsarbeit in der Stadt Osterholz-Scharmbeck. Darum hat er schon mit Willkommenspaketen geholfen oder jetzt vor kurzem auch die Patenschaft für einen Flüchtling aus  dem Irak übernommen, mit dem er gemeinsam Behördengänge macht oder auf Wohnungs- und Arbeitsplatzsuche geht.. Dieser Tage hatte er nun die Idee zu einer Blumenzwiebel-Pflanzaktion im Eingangsbereich von Hülseberg. Schnell konnte er die städtische Koordinatorin Karin Wilke vom Arbeitsprojekt überzeugen. Mit Freude, Eifer und Begeisterung waren auch 13 Flüchtlinge vom Deutschkurs des Haus der Kulturen mit Unterstützung von Mitarbeiterin Karin Heitmann dabei. Auch Hülsebergs Ortsvorsteher Klaus Sass wurde in die Pflanzarbeit eingebunden und half die mit 2000 Tulpen- und Narzissenzwiebeln gefüllten Löcher wieder zu verschließen. Zum Abschluss der knapp einstündigen Arbeit lud das "Hotel zur Alten Post" noch auf heißen Kaffee und Kakao ein.

Nun freuen sich Bernhard Rieder und seine Mitstreiter aus fernen Ländern aufs Frühjahr, um Hülseberg in Farbenpracht zu erleben.