Hülseberg

Stadt Osterholz-Scharmbeck

Erntefestkomitee ist gut aufgestellt

Komiteevorsitzende Stefanie Helfers schaute zufrieden in die Runde. Sechs Jahre nach Übernahme des Hülseberger Erntefestes durch eine kleine Schar junger Menschen, 7 an der Zahl, war auf der Jahreshauptversammlung in der "Alten Post" wie gewohnt nur Positives zu berichten. Fazit am Ende der Versammlung: Das Erntefestkomitee Hülseberg ist gut aufgestellt und wird sich in nächster Zeit noch durch zwei junge weibliche Helferinnen verstärken. Kein Wunder, dass die Wiederwahl von Janis Finken zum 2. Vorsitzenden und von Florian Hüllen zum Schriftwart ein reiner Selbstläufer war.
Stefanie Helfers blickt zuversichtlich aufs bevorstehende 68. Hülseberger Erntefest vom 14. bis 16. September auf dem Festplatz Isehorn. Zuversichtlich auch deshalb, weil das Komitee auch weiterhin auf die Unterstützung durch Ortsvorsteher Klaus Sass setzen kann. "Wir sind für seine Hilfe und die Hilfe der zahlreichen Helfer und Helferinnen wie auch Sabine Finken oder auch Elke Speckmann, so die Vorsitzende, sehr dankbar". "Hier zeigt sich einmal wieder, wie sich jung und alt zum Wohle der Ortschaft ergänzen können".
Der Bunte Nachmittag am Erntefestfreitag ist dem Plattdeutschen gewidmet. "Wir möchten die tolle Sprache mit Lieder, Döntjes und Theater in den Vordergrund unseres Programmes stellen" macht Stefanie Helfers die Gewichtung deutlich. Alle Sitzplätze sind zudem mit Sitzkissen ausgestattet. Aber auch die Kinder werden 2018 stärker ins Geschehen eingebunden. "Wir haben einiges mit ihnen vor" freut sich Komiteemitglied Rabea Finken.
Auch an Änderungen für Samstag und Sonntag feilt das Komitee um Tammo Finken und Bernd Helfers. Beim Landgasthaus "Zur Alten Post" werden die sonntäglichen Erntewagen dem Publikum vorgestellt.
Fazit des Hülseberger Komitees: "Wir freuen uns aufs Erntefest mit vielen Freunden, Bekannten und Besuchern".