Hülseberg

Stadt Osterholz-Scharmbeck

27 bunt gestaltete Erntewagen und eine interessante Torte beim 66. Hülseberger Erntefest

Stefanie Helfers, Bernd Helfers, Andrea Heibült, Janis Finken, Tammo Finken, Rabea Finken und Florian Hüllen sind zufrieden, ihre Arbeit hat sich gelohnt. Das 66. Hülseberger Erntefest bot an allen drei Tagen wieder ein interessantes Programm und wurde von den Besuchern gut angenommen. Beim "Bunten Nachmittag" am Eröffnungstag waren die Original Fishtown Singers aus Bremerhaven erstmals dabei und sorgten mit maritimer Musik für gute Stimmung und Laune. Die Schulkinder aus Ohlenstedt/Hülseberg hatten zuvor mit Liedern und Gedichten den Nachmittag eingeläutet. Nach der netten Begrüßung durch Ortsvorsteher Klaus Sass und Komiteevorsitzende Stefanie Helfers ließen es sich die rund 140 Gäste bei Kaffee und selbstgebackenen Torten gut gehen. Besonders die Torte mit der Hülseberger Erntefestfigur wurde nicht nur bestaunt, sondern auch gern gegessen. Auf dem Programm des Nachmittages standen auch ein Theaterstück der kleinen, aber feinen Theatergruppe aus Freißenbüttel, eine reichhaltige Tombola, deren Gewinne Klaus Sass und Stefanie Helfers gekonnt und witzig an den Mann oder die Frau brachten und kurze Grußworte der Vertrter von Verwaltung und Kirche.

Mehr Kinder als in den Jahren zuvor nahmen am Laternenumzug durch Hülseberg teil. Musikalisch wurden sie dabei von Wilhelm Mehrtens auf dem Akkordeon begleitet. Beim Landgasthof KaRHMa "Zur Alten Post" erhielten die Kinder als Überraschung ein leckeres Eis. Auf dem Festplatz gab es dann noch eine bunte Tüte und Fahrgutscheine fürs Kettenkarussel.

Die Festhalle war am Folgetag beim Ernteball mit DJ Christian Kock sehr früh und sehr gut besucht. Gute Tanzmusik, kalte Getränke und eine Cocktailbar sorgeten für Stimmung bis in den frühen Morgen. Eine Supertombola mit Klassegewinnen unterbrach um Mitternacht kurz die Tanzwütigen. Das Wochenende mit dem Opel-Cascada-Cabrio von Opel-Meyer aus Pennigbüttel gewann Inken Brünjes aus Hülseberg.

Gleich 27 geschmückte Erntewagen rollten am Sonntag durchs festlich geschmückte Hülseberg. Dazu sorgte der Spielmannszug von Tura Bremen für gewohnt gute Unterhaltung entlang der Umzugsstrecke. Zudem war die Unterstützung durch die Zuschauer am Straßenrand riesig. Ständig gab es Beifall für gelungene Bauten und Farbenfreude. Zurück auf dem Festplatz begrüßte Hülsebergs Ortsvorsteher Klaus Sass gut gelaunt die Wagenbesatzungen und Gäste. Mühe und Arbeit in den letzten Wochen haben sich gelohnt, stellte Sass fest. Hülseberg strahlt wie eh und je im Ernteglanz und der tolle Umzug verdient zurecht einen Riesenapplaus. Für die Organisation ihres nunmehr fünften Erntefestes dankte er dem Komitee um Chefin Stefanie Helfers. Helfers konnte unter Tränen der Freude über die vielen Gasterntewagen ihre Dankesworte kaum aussprechen. Schön, das ihr solch eine Verbundenheit mit diesem Komitee und mit Hülseberg zeigt, so die Komiteevorsitzende gerührt.

Die Festrede hielt in diesem Jahr der Ohlenstedter Landwirt Adolf Ahrens. Er machte deutlich, dass die Landwirtschaft vor großen Herausforderungen steht. Die Landwirtschaft erwartet zu Recht von der Politik und von den Verbrauchern einen fairen Umgang und auch notwendige Rahmenbedingungen, um sich im Wettbewerb behaupten zu können.

Folgende Erntewagen wurden prämiert:
Auswärtige Erntewagen:
1. Platz - Die Walfahrt von "Buschhausen und umzu"
2. Platz - "Neptuns Reich" von den Feiergeiern aus Ohlenstedt
3. Platz - "Ice Age" von den Buschadlern aus Buschhausen

Hülseberger Erntewagen:
1. Platz - "Arche Noah" von den Familien Finken, Heibült, Bethke u.a.
2. Platz - "Cirkus Halli Galli" vom Erntefestkomitee Hülseberg
3. Platz - Use lütte Wotermöhl von den Goldbergern und umzu

Herzlichen Dank an Kalle Engler, Michael Schnaidt und Bernhard Rieder für die bildliche Unterstützung!

Herzlichen Dank sagt auch das Hülseberger Erntefestkomitee für die Hilfe, die Unterstützung, den Besuch und die netten Worte der Anerkennung!